Samstag, 16. Januar 2016

Der Pfau - Isabel Bogdan

Hier werden menschliche Schwächen mit britischem Humor genial dargestellt! Ein wunderbare kurzweilige Komödie mit britischem Charme!

Der Roman Der Pfau ist das Debüt der preisgekrönten Übersetzerin englischer Literatur, Isabel Bogdan
Er erscheint 2016 bei Kiepenheuer & Witsch.


Schottland: Lord und Lady MacIntosh vermieten Cottages und Teile ihres Landsitzes, die zum Teil renoviert sind, aber auch noch den alten Charme vergangener Zeiten versprühen. Als eine Gruppe Investmentbanker dort ein Seminar für teambildende Massnahmen abhalten, spielt ein Pfau plötzlich verrückt. Er hält alles was Blau ist für potentielle Konkurrenten und wird aggressiv. Um Schäden bei seinen Gästen abzuwenden, schafft der Lord schliesslich rigoros Abhilfe und opfert den Pfau. Es kommt zu einigen Verwicklungen unter den Bewohnern, plötzlich hat jeder etwas zu verschweigen.


"Einer der Pfauen war verrückt geworden. Vielleicht sah er auch nur schlecht, jedenfalls hielt er mit einem Mal alles, was blau war und glänzte, für Konkurrenz auf dem Heiratsmarkt." (Zitat S. 7)

Während eines Seminares zur Teambildung einer englischen Banker-Gruppe auf dem schottischen Land spielt ein Pfau verrückt und sorgt für Ärger. Die Teilnehmer des Seminares bekommen davon jedoch nichts mit und fühlen sich in der schottischen Einöde ein wenig ausgesetzt und versuchen, sich mit der durchdringenden Kälte, ihren zu bewältigendenTeamaufgaben und den Folgen ihrer spartanischen Unterkunft ihres gemeinsamen Aufenthaltes zu arrangieren.

Dieser Roman ist eine wunderbare britisch anmutende Komödie, die mit raffinierten Verwicklungen begeistert. Die Autorin erzählt pointenreich, heiter und mit einem sehr charmanten Schreibstil, den man einfach geniesst.
Im Mittelpunkt steht ein Pfau, der mit seinem Ableben eine spektakuläre Handlung in Gang setzt, die seinesgleichen sucht. Denn den genauen Tathergang seines Todes kennt nicht jeder der Anwesenden, aber die geheimen Schuldzuweisungen treffen fast jeden.
Im Sinne eines harmonischen Wochenendes und eines erfolgreichen Gruppenseminars versuchen die Teilnehmer auch, ihre jeweiligen Kenntnisse zu verschweigen und verstricken sich dabei in ein verworrenes Netz aus Verdächtigungen.

Die Charaktere sind absolut unterschiedlich angelegt und sehr liebevoll dargestellt, auch die Tierwelt zeigt sich in vielfältiger Pracht und Spezies. Eine große Faszination machen die Gespräche und der Umgang der Personen untereinander aus, aber auch die gelungene kulinarische Versorgung der Gruppe hat ein gewisses Flair, dem man sich nicht entziehen kann.

Das Ende ist eine große Überraschung und zeigt eine gewisse Ironie des Schicksals auf.


Dieses Debüt ist sehr gelungen! Die tollen Charakteren und die komödiantische Handlung sind über die Maßen unterhaltsam und bringen eine turbulente Handlung in Gang, die dem Leser Genuss bereitet. Dieser Roman lohnt sich zu lesen!
 
 
 ***Mein Wunschbuch als Monatsleserin bei vorablesen - Vielen Dank
          an den Verlag für die Bereitstellung des Buches!***



Kommentare:

  1. Huhu :)

    das klingt ja perfekt! Danke für Deine schöne Rezi.
    Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Tanja, das ist ein wundervolles Buch! Ich habe es bewusst langsam gelesen und richtig genossen!

    Auch für dich ein schönes Winterwochenende,
    liebe Grüße
    Barbara!

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich toll. Kann was für mich sein, ich bin schließlich auch gern auf Seminaren. Wie gerade habe ich Vertrieb Seminare am Laufen. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber gespannt, ob dir das Buch beruflich weiter hilft!
      Viel Spaß auf jeden Fall bei der Lektüre!
      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Klingt gut. Noch besser, ich hab es auch hier liegen. Dein Blog gefällt mir. Liebe Barbara, ich bleibe gleich mal als Leser da.

    Frohe Ostern, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön, liebe Gisela! Das freut mich sehr und ich wünsche dir ebenfalls noch frohe Ostern! Ein wenig Oserzeit bleibt uns ja noch.
      Das Buch solltest du unbedingt lesen!
      Viel Osterfreude und liebe Grüße
      Barbara!

      Löschen