Montag, 1. Mai 2017

Ich bin dann mal weg - Hape Kerkeling

Der Weg ist das Ziel!


"Ich bin dann mal weg" heißt der Buchtitel von Hape Kerkeling, dort beschreibt der Comedian seine Erfahrungen und Erlebnisse auf seiner Pilgerwanderung. Das Buch erschien 2006 im Piper Verlag.



Wer möchte, kann Entertainer Hape Kerkeling in diesem untypischen "Reisebericht" über die Schulter sehen. Ja, sogar noch mehr als das, man nimmt förmlich teil an seinen oft humorvollen Gedanken, lernt seine ureigensten Beweggründe kennen, die ihn zu so einer strapaziösen Wanderung über 600 km veranlassten. Er suchte innere Ruhe, nicht religiöse Inspiration, aber er machte sich mutig auf den Weg.

Als bekennender Couch Potatoe schläft er unter freiem Himmel, dann doch lieber im Hostel, bekommt Blasen, Muskelkater, beschreibt seine seelischen Höhen und Tiefen und findet in der Natur und Gemeinschaft der Pilgernden zur Einkehr zu sich selbst.
Als Hape endlich Santiago de Compostela erreicht, kennt man jedenfalls die ganze kleine Pilgerfamilie, die ihn getroffen, begleitet oder verfolgt hat. Man ist regelrecht traurig, diese Familie trotz des Zieleinlaufs nun verlassen zu müssen.


Der Weg ist das Ziel! Das wird jedem Leser schnell klar. Die Probleme des Pilgerns kommen rasch zum Vorschein, trotzdem macht dieser Erfahrungsbericht Lust auf so eine Wanderung. Daran ist natürlich Hape Schuld, denn niemand sonst kann so natürlich, lebendig und, er wäre sonst nicht Komiker geworden, natürlich saulustig erzählen.
Wie viele Menschen haben sich wohl nach der Lektüre auf eine Pilgerreise gemacht? Hapes Bericht motiviert auf jeden Fall!

Das Wichtigste zum Schluß!


"Ich bin dann mal weg!" 


Dieser Spruch ist inzwischen ein fester Bestandteil im deutschen Sprachgebrauch geworden. Dabei ist jedem klar, das hiermit entweder die Einkehr zu sich selbst, ein Urlaub oder auch nur eine kleine Ruhepause gemeint ist. 
Hape Kerkeling ist einfach einzigartig!


 


Kommentare:

  1. Ich finde Hape auch großartig. Den Film habe ich auch gesehen und fand ihn toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es genauso, Buch und Film begeistern ja nicht immer gleichermaßen, aber hier hat das echt gut geklappt!

      Liebe Grüße und einen schönen 1. Mai!
      Barbara

      Löschen
  2. Huhu Liebes,
    das Buch habe ich auch vor einiger Zeit gelesen und war richtig begeistert davon. Ich werde es sicher irgendwann nochmal lesen! Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      ich habe sogar schon mal mit einer eigenen Pilgertour geliebäugelt.

      Mal sehen, was draus wird!

      liebe Grüße Barbara!

      Löschen
  3. Liebe Barbara,

    ich habe das Buch auch vor einigen Jahren sehr gern gelesen und viel dabei gelacht! Ein wundervoller Roman und fast schon ein Klassiker. Für mich selbst wäre aber der Jakobsweg dennoch nichts ;)

    Liebe Grüße von Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      man muss ja nicht die ganze Strecke bewältigen.
      Ich könnte mir auch eine Teiletappe als Einstieg gut vorstellen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen