Donnerstag, 9. November 2017

Besser als Bus fahren - Renate Bergmann

Erneut sehr amüsant, diese Reise auf dem Traumschiff mit Online-Omi Renate! "Fahren se mit!"


Renate Bergmann ist das Pseudonym des Schriftstellers Torsten Rohde. 2014 erschien das erste Buch "Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker" mit der Online-Omi Renate und "Besser als Bus fahren" ist ein Band der Bestseller-Reihe aus dem Rowohlt-Verlag.


Renate Bergmann ist 82 Jahre alt und hat als vierfache Witwe mit der Pflege der Gräber ihrer verstorbenen Männer reichlich zu tun. Aber sie genießt ihr Leben und hat auch noch Pläne, ein unerwarteter Geldsegen soll ihr zu einem Traumurlaub verhelfen und weil sie seit Jahren mit Freundin Gertrud Potter "Traumschiff" verfolgt, ist die Reiseidee geboren. Sie machen eine Kreuzfahrt an Bord der Queen Mary 2. Das ist fast ein echtes Schnäppchen, denn ein Tag im Altenheim kostet immerhin 180 Euro und ein Tag Kreuzfahrt nur 120 Euro. Also dann, Leinen los und rein ins Vergnügen...




"Ich sage immer: "Machen, machen, machen - bereuen kann man immer noch." Zitat Seite 14

So wie man es von Renate Bergmann kennt, erzählt sie uns offen und direkt von ihrer großen Reise. Warum soll man das Geld vererben, wenn man damit noch einmal richtig Spaß haben kann? Deshalb lädt Renate ihre alte Freundin Gertrud auf eine Kreuzfahrt ins Mittelmeer ein. Auch die Reisevorbereitungen, das Abarbeiten der "Reise-Tscheckliste" und besonders die Anfertigung der Kleidung für das Kapitänsdinner werden bis ins kleinste Detail vorbereitet und sorgen für großen Spaß beim Leser.


Renate Bergmann ist mir durch die Bücher wie eine alte Bekannte ans Herz gewachsen und so habe ich auch ihre Kreuzfahrt mit Gertrud gern verfolgt. Mal wieder konnte mich der Humor, ihre Art und besonders die treffenden Lebensweisheiten begeistern. Was sie so alles auf ihrer Kreuzfahrt erlebt ist kurzweilig und sehr direkt erzählt, überrascht durch Renates unkonventionelles Handeln und sorgt immer wieder für Lachsalven. Witzig ist auch, dass Renate schon seit Jahren die TV-Serie Traumschiff verfolgt und ihren Fernsehstar Sascha Hehn dann auch unbedingt live erleben möchte. Welches Land sie auf der Kreuzfahrt genau ansteuert ist dabei eigentlich egal, Hauptsache das Abenteuer macht Spaß!

Die alte Dame ist nun 82, hat viermal geheiratet und viel erlebt, sieht das Leben realistisch und ist auf ihre Art sehr herzlich. Sie freut sich an den kleinen Dingen des Lebens und nutzt sogar moderne Technik wie das Internet und ihr Handy, dass sie niedlicherweise "Scheibchentelefon" nennt. Auch bei "Fäßbock" und "Twitter" ist sie angemeldet und erkundet bei Wissenslücken gern mal den "Gockel".
Renate gibt zahlreiche Lebensweisheiten von sich, kritisiert aber nicht nur, sondern analysiert ihre Reiseteilnehmer und Freunde und stets enthalten ihre Ratschläge auch ein Fünkchen Wahrheit. Das macht die Geschichte so unkompliziert zu lesen und wirkt erfrischend und humorvoll. 
Während andere alte Herrschaften mal mittels Enkeltrick um ihr Erspartes gebracht werden, verübt die resolute Renate einfach mal unverfroren den Oma-Trick, um sich die Reise ein wenig schöner zu machen. 

Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte sich die Gelegenheit auf eine gemeinsame Kreuzfahrt mit Renate nicht entgehen lassen. Man kann diesen Band auch ohne Vorkenntnisse hervorragend lesen und darf sich auf ein spaßiges Abenteuer freuen. 

"Na denn, Leinen los und volle Kraft voraus, Renate!"





 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,
    ich kenne die Reihe noch gar nicht, aber das Cover sieht ja wirklich witzig aus. Ältere Damen als Protagonisten finde ich super, die haben immer so einen Charme. Bei 5 Sternen scheint diese Lektüre Dich voll überzeugt zu haben. Das freut mich natürlich sehr. Liebe Grüße und einen wundervollen Tag
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      Andrea, dann musst du diese Bücher mal lesen. "Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker" ist der erste Titel, der ganz toll ist oder du suchst mal über Twitter die Beiträge.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Andrea,

    Du musst mal googeln, wie das ganze mit Oma Bergmann überhaupt entstanden ist und dann die Bücher lesen. Es gibt viel zu lachen und auch viel Lebensweisheit!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Es freut mich liebe Barbara, dass Du so viel Freude mit dem Buch hattest. Ich fand es auch klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sind gerade bei Reihen einige Bände nicht so überragend, aber dieses Buch war wieder toll.

      Noch einen schönen Abend,
      Barbara

      Löschen