Mittwoch, 8. November 2017

Das verborgene Leben der Meisen - Andreas Tjernshaugen

Wer ´ne Meise hat, hat Glück!


"Das verborgene Leben der Meisen" ist ein Sachbuch von Andreas Tjernshaugen aus dem Insel Verlag.

Andreas Tjernshaugen ist Ornithologe aus Leidenschaft. Er erzählt uns was er alles über Meisen weiß und enthüllt damit eine faszinierende Welt dieser kleinen hübschen Vögel.  
Im eigenen Garten hat der Autor zwei Meisenkästen aufgehängt, einen mit einer Kamera bestückt, um tiefer in die Geheimnisse der Meisen eintauchen zu können. Seine Beobachtungen hält er in einem Tagebuch fest und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen, auch Meisen haben Probleme wie wir sie in der Menschenwelt kennen: Streit mit den Nachbarn, die Suche nach einem geeigneten Partner und die leidige Kindererziehung. Selbst die Charaktere dieser niedlichen Vögel sind völlig verschieden. 




Farbpracht bei Meisen: "Außerdem deuten schöne Farben an, dass der Vogel nicht von übermäßig vielen Flöhen, Läusen oder Bakterien befallen ist, die ihn schwächen." Zitat Seite 29
Das bedeutet eine geringere Ansteckungsgefahr bei der Partnerwahl


Vögel faszinieren mich auf besondere Weise, gerade die kleinen Meisen sind mir ans Herz gewachsen. Denn sie bleiben im Winter und ich kann sie
an meinem Futterhaus dann täglich beobachten. Und gerade ihr ausgeprägtes Familienleben macht sie den Menschen sympathisch.
Warum sollen wir uns für diese Tiere interessieren? Ganz einfach: Heimische Vögel sind unsere wichtigsten Bioindikatoren. Immer mehr Arten verschwinden, ein Grund mehr, sich mit ihrem Verhalten zu beschäftigen und zu versuchen, ihren Lebensraum und ihre Art zu erhalten. 
 
Folgende Meisenarten gibt es:

Die auch hierzulande bekannten Blau- und Kohlmeisen, seltener die Tannen- und Haubenmeisen und dann die nordischen Arten der Weiden-, Sumpf- und Lapplandmeisen.

Andreas Tjernshaugen zeichnet auf lebendige Weise ein großartiges Bild aus der Welt der Meisen. Sie sind einzigartig und beeindruckend und ihr Verhalten wird meisterhaft gezeigt. Er hat eine bunte Mischung aus persönlichen Erlebnissen, Beobachtungen und den Erkenntnissen von anderen Forschern zusammengetragen und bringt dem Leser diese kleinen Vögel unterhaltsam näher. Dabei orientiert er sich hauptsächlich an den Gegebenheiten seiner Heimat, Norwegens.

Wenn Sachbücher so unterhaltsam erzählt werden, sind sie genau nach meinem Geschmack. Auf diese lockere Art kann man auch viel interessierter das Erzählte verfolgen als es bei richtig "drögen" Sachbüchern der Fall ist.
Die Intelligenz und Anpassungsfähigkeit dieser kleinen Vögel ist bemerkenswert und anhand dieses Buches kommt man immer wieder zu neuen Erkenntnissen und wird damit zum staunenden Beobachter gemacht. Es gibt auch Tipps zur Fütterung und den Bau und die Aufhängung von Nistkästen, ferner zur Vogelbeobachtung und die Erkennung von Vogelrufen und Gesängen.
  
In einer Zeit, in der man den dramatischen Rückgang der Vogelbestände befürchtet, macht dieses Buch Hoffnung auf ein Weiterleben dieser kleinen gefiederten Freunde. Vögel sind intelligent und anpassungsfähig und ich hoffe, sie werden es schaffen, sich auch weiterhin in ihrem Lebensraum zu behaupten.

 

Dieses Sachbuch bietet einen unterhaltsamen und interessanten Einblick in das Leben der Meisen. Hobbyornithologen werden hiermit ihre Freude haben. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen