Montag, 6. November 2017

Montagsfrage # 61

 

https://2.bp.blogspot.com/-dDYRdWdv5qA/WYTqlIIB8sI/AAAAAAAAB1g/q96hqN_HI2s8VU4-wNy1v-mJGHjmdqqSwCPcBGAYYCw/s1600/mofra_banner2017.png



Jeden Montag veröffentlicht Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog, die man dann innerhalb von 7 Tagen beantworten kann. 

 

Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?


Mein erklärtes Ziel ist es, von allen gelesenen Büchern auch eine Rezensierung vorzunehmen. Nur ganz wenige Bücher rutschen da als Ausnahme durch, hauptsächlich, weil sie schon vor etlichen Jahren gelesen wurden und sich der Eindruck inzwischen verflüchtigt hat. Ansonsten verdienen alle Bücher auch eine Rezi.

Selbstverständlich werden sämtliche mir zugesandten Leseexemplare von mir zeitnah rezensiert, da ist absolut Verlass auf mich und ich finde, man ist es den Verlagen und Autoren auch schuldig. Außerdem möchte ich ja meine Meinung dazu auch auf meinem Blog einbringen, wie sonst, wenn nicht mit Besprechungen!

Klar gibt es manchmal Bücher, bei denen es mir schwer fällt, eine gescheite Besprechung zu schreiben, aber das sehe ich als sportliche Herausforderung an und beiße mich durch. Nicht jede Rezi gelingt gleichermaßen, aber dafür bin ich ja auch kein Profi, sondern lese ja als Privatmensch. 

Wie geht ihr mit dem Thema Rezensionen um? Fällt es euch immer leicht, zu jedem gelesen Buch Rezis zu schreiben? 


Einen guten Wochenstart,
Sommerlese 

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Barbara

    Das mit der Herausforderung hätte ich auch schreiben können. Es gab schön des öfteren Bücher, die für mich sehr schwierig zu besprechen waren. Das lag daran, dass man nicht zuviel verraten durfte. Bei manchen Büchern ist das nicht leicht.

    Eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und guten Morgen Gisela,

      manche Bücher sind auch schwer zu lesen, und dann genauso schwierig zu rezensieren. Das gibt es auch! Aber bisher haben wir es ja immer noch geschafft, unsere Meinung kundzutun.
      Es ist nur nicht immer leicht, das auch für andere nachvollziehbar zu erklären.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Guten morgen liebe Barbara,

    ich sehe das wie du. Bei LE ist eine Rezension Pflicht und da bin ich auch sehr gewissenhaft.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      eigentlich sind Rezis bei LE auch eine Selbstverständlichkeit, oder?

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Huhu Barbara,

    ganz genau, durch schwierige Rezensionen muss man einfach durch. Oftmals stelle ich fest, dass mir eine Rezension nur deshalb schwerfällt, weil ich nur nicht den richtigen Ansatz gefunden habe. Deshalb habe ich auch keine Probleme damit, so lange immer wieder von vorn zu beginnen, bis ich mich mit dem Text wohlfühle. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,

      so manche Rezi braucht seine Zeit, nur bei tollen Büchern geht es flott und fällt mir leicht. Das sehe ich auch so!

      LG und einen guten Wochenstart,
      Barbara

      Löschen
  4. Liebe Barbara,

    du hast recht, manchmal ist es eine sportliche Herausforderung ;-). Gegenüber Verlagen und vor allem gegenüber Autoren ist es schon auch eine Wertschätzung, Bücher zu rezensieren. Außerdem liebe ich es, so intensiv mit dem Inhalt zu verschmelzen und das ist etwas ganz besonderes.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      für mich ist das Rezensieren auch eine Verpflichtung den Verlagen gegenüber. Meistens macht es ja auch Spaß, sich abschließend nocheinmal mit dem Buch zu beschäftigen.

      Liege Grüße und lass es dir noch gut gehen,
      Barbara

      Löschen
  5. Ich rezensiere jedes gelesene Buch.

    Mein Blog ist ein Lesearchiv, das ich gerne komplett haben möchte und durch die viele Routine fällt mir auch zu jedem Buch etwas ein, das ich sagen will. Ich blättere auch immer selbst mal in meinen alten Rezensionen, wenn die Rede auf ein bestimmtes Buch kommt und bin froh um jede Info und jeden Leseeindruck, den ich dazu auf meinem Blog gepostet habe. Und inzwischen sind die Rezis auch keine lästige Pflicht mehr, sondern es macht mir Spaß, mich auch nach dem Lesen nochmal mit dem Buch zu beschäftigen, Bilanz zu ziehen und evtl. Hintergrundinfo dazu zu suchen. Das rundet das Lesen dann für mich erst richtig ab.

    Da ich schon ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel habe, gibt es natürlich sehr viele Bücher, die ich gelesen habe, bevor es den Blog gab. Und bei manchen Lieblingsbüchern überlege ich tatsächlich, sie nochmal zu lesen und dann aktuell doch noch auf dem Blog zu besprechen. Das scheitert eigentlich nur am Zeitmangel.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      das mache ich genauso! :-)
      In erster Linie habe ich die Rezis auch als Lesearchiv begonnen und schreibe sich auch ganz gern. Ab und zu gibt es mal Bücher, bei denen ich mich gar nicht so gern mehr damit beschäftigen möchte, aber die Aufarbeitung ist immer ein schöner Abschluß.

      In diesem Sinne mache ich mich mal an die nächste Rezi! :-)

      LG und danke fürs Reinschauen,
      Barbara

      Löschen
  6. Hallo liebe Barbara,

    ich finde auch, dass jedes Buch eine Rezension und somit auch sein Plätzchen auf meinem Blog verdient hat. Egal, ob es sich um ein Rezi-Exemplar oder ein selbstgekauftes Buch handelt. Da mache ich keine Unterschiede.

    Und Du hast natürlich Recht: Es ist nicht immer leicht, eine Rezension zu schreiben. Ich habe auch hin und wieder so meine Probleme, da ich nicht allzu viel verraten möchte oder mir die passenden Worte fehlen. Aber irgendwann sind sie dann da ... :-)

    Hier ist mein Beitrag ♡

    Liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,

      ich möchte auch später nachlesen können, wie ich das entsprechende Buch gefunden habe. Daher finde ich die Rezis auch für alle Bücher wichtig.

      Stimmt, gerade wenn man etwas nicht erwähnen kann, da es den Inhalt preisgibt, wird es manchmal schwierig, seine Meinung auch gut zu begründen.

      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  7. Hey Barbara,

    Ja das stimmt und das hab ich auch bei mir auf dem Blog gesagt, Reziexen werden bei mir auch IMMER rezensiert und wie ich schon geantwortet hatte, hut ab das bei dir echt so gut wie jedes Buch eine Rezi bekommt =) ok bei mir ist das nun auch schon besser geworden und hab tatsächlich von allen Büchern die ich die letzten Wochen / Monate gelesen hab auch brav rezensiert.

    LG Sheeena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sheena,

      die Rezis schreibe ich auch deswegen, um mit dem Buch abschließen zu können. Dabei geht mir immer einiges vom Inhalt durch den Kopf und es kann vorkommen, dass das Buch dann doch noch wieder einen Stern mehr oder auch mal weniger bekommt. :-)

      Schönen Abend noch,
      Barbara

      Löschen
  8. Hallo Barbara

    Manchmal habe ich auch Rezis die mir echt schwer fallen, aber wie Du schon sagst, wir sind keine Profis und ich mache das, weil es für mich ein schöner Abschluss ist was das gelesene Buch betrifft. Darum schreibe ich auch zu jedem Buch eine Rezension, ob es mir nun gefallen hat oder nicht.

    Lesexemplare habe ich übrigens nicht, denn da würde ich mich persönlich viel zu sehr unter Druck setzen. Auch bei Leserunden, wo es Bücher zu gewinnen gibt, hole ich mir das Buch nur noch selbst :) Ich verfalle nämlich seltsamerweise oft in eine Leseflaute, wenn ein Autor oder ein Verlag auf eine Meinung wartet.

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      stimmt, der Abschluß ist mir auch sehr wichtig.

      Du hast keine Leseexemplare wegen Lesedruck? Dann kann ich dir das Bloggerportal nur echt ans Herz legen, dort hast du glaube ich vier Wochen Zeit, das Buch zu lesen und die Rezi zu verfassen. Ich weiß ja nicht, wie knapp deine Zeit bemessen ist, aber wenn man nur wenige Bücher anfragt, bekommt man das mit der Zeit gut hin.

      LG Barbara

      Löschen
    2. Hallo Barbara

      Das Bloggerportal wurde mir schon mal empfohlen :) Ich schaffe ja meist so 10 Bücher pro Monat, aber so bald es um ein Zeitlimit geht dann habe ich irgendwie eine Blockade.

      Grüße, Sabrina

      Löschen
  9. Hallo Barbara,

    ich rezensiere auch jedes Buch, allerdings habe ich oft ein Zeitproblem und hänge manchmal hinterher.
    Bei Leseexemplaren ist es für mich auch selbstverständlich eine Rezension zu schreiben!

    Schönen Abend und noch eine gute Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      das mit der Zeit ist das Hauptproblem. :-)

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  10. Hallo Barbara,

    Rezensionen sind das Salz in des Buchbloggers Leben.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das Salz in der Bloggersuppe! :-)

      LG aus dem Nebel, Barbara

      Löschen
  11. Guten Morgen ;)
    So heute finde ich auch mal Zeit, durch die ganzen Antworten zu stöbern.
    Wenn man Leseexemplare bekommt ist für mich auch sebstverständlich, dass man eine Rezension schreibt. Ansonsten versuche ich jedes Buch zu rezensieren das ich lese.

    Mein Beitrag
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      ich sehe das genau wie du!

      lg Barbara

      Löschen
  12. Guten Morgen liebe Barbara,
    ich rezensiere alle Bücher die ich selbst kaufe und auch als Reziexemplar zur Verfügung gestellt bekomme.
    Keine Sorge: Ich kenne das Problem auch, dass es manchmal Bücher gibt, die mir total schwer fallen zu rezensieren. Ich schreibe mir dann erstmal grob eine Inhaltsangabe und Meinung auf und versuche es dann noch genauer auszuarbeiten. Wenn ich mir sehr unsicher bin, dann lese ich meiner Mama die Rezension auch mal vor, die mir dann den ein oder anderen Tipp sagt oder mal was ausbessert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Andrea,

      für mich ist das auch eine Selbstverständlichkeit.
      Die Rezis schliessen das gelesene Buch für mich ab.

      Das finde ich ja süß, deine Mutter als Testperson zu nehmen. Grüße sie mal ganz lieb unbekannterweise von mir, ein Hoch auf die Mütter!

      LG Barbara

      Löschen
    2. Mache ich liebe Barbara :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen