Samstag, 4. November 2017

Mordsschwestern - Ulrike Busch

Dieser spannende Fall hat mir einen Mordsratespaß bereitet!


Der Ostfrieslandkrimi "Mordsschwestern" ist der bereits der 4. Band der Kripo Greetsiel mit den Ermittlern Fenna Stern und Tammo Anders aus der Feder der Autorin Ulrike Busch. Die Krimireihe erscheint im Klarant Verlag.

In Greetsiel soll die Beerdigung von Max Feddersen durchgeführt werden, doch die muss verschoben werden, denn die Spusi hat genau dieses Grab als Tatort gesperrt. Am Grabstein der alteingessenen Familie Feddersen lehnt eine Tote, es ist Suse Perk, Leiterin des Museums für ostfriesische Kunst und Kultur. Zufälligerweise war sie die Freundin von Max Frau Martha, ebenfalls eine begeisterte Kunstsammlerin. Besteht dort eine Verbindung zum Täter? 
Bei den drei Schwestern Urte, Dorit und Leni entbrennt ein verbitterter Streit um das Erbe, zu welchen Schritten sind die Schwestern fähig? 



"Ihr schreckt beide vor nichts zurück. Ihr seid schon Mordsschwestern." Zitat Seite 68

Diese Krimireihe von Ulrike Busch ist mir von Beginn an bekannt und ich mag ihre authentischen Krimis aus Ostfriesland sehr. Auch wenn dieser Krimis fast unblutig ist, hat er mich doch mit den unterschiedlichen Figuren und Tatvorgängen gefesselt. Der Lokalkolorit um Greetsiel ist als schöne Hintergrundkulisse geschildert und man bekommt beim Anblick des hübschen Coverbildes sofort Lust auf einen Kurzurlaub an der Nordsee.

Wenn man die Reihe verfolgt hat, freut man sich über die beiden sympathischen Ermittler Fenna und Tammo. Sie sind inzwischen verlobt und planen ihre Hochzeitsreise. Doch beruflich hält sie der Mord an Suse Perk auf Trab und weitere Todesfälle sorgen für überraschende Spannung beim Leser. 

Die Krimihandlung ist absolut realistisch, gut durchdacht und logisch aufgebaut und wird durch das Privatleben der Ermittler unterhaltsam aufgefüllt. Was mir aber am besten gefällt, ist der eingefügte Lokalkolorit und die Möglichkeit, hier selbst gut mitraten zu können. Es macht einfach einen Mordsspaß, dem Täter beim Lesen auf die Schliche zu kommen. In diesem Fall gab es etliche Verdächtige und einige Wendungen sorgten für spannende Verdachtsänderungen.

Für das Mordmotiv spielen kostbare Kunstgegenstände eine große Rolle, in diesem Fall geht es um altes handbemaltes Teegeschirr von einer ostfriesischen bekannten Künstlerin. Diese seltenen Unikate sorgen für Streit unter den raffgierigen Erben von Max Feddersen. Im Verlauf der Handlung lernt man die Geschwister alle näher kennen und kann sich ein Bild ihrer Charaktere machen. 


Wieder einmal konnte Ulrike Busch mich mit ihrem Buch begeistern und am Ende auch überraschen. Daher kann ich diesen Krimi allen Ostfrieslandfans absolut empfehlen.

***Herzlichen Dank an Ulrike Busch für das Leseexemplar, ich bin wieder gern mit nach Ostfriesland gereist!***




Die Reihe im Überblick:
 
1. - Tod am Deich klick
2. - Mordskuss klick
3. - Mordsleben Klick
4. - Mordsschwestern klick  

 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara:)
    ein äußerst interessantes Buch, alleine schon das Zitat finde ich passend zum Buchtitel.
    Ich freue mich sehr, dass Du so viele schöne Lesestunden hattest und mit 5 Sternen auf jeden Fall ein Blick in der Buchhandlung auf die Lektüre wert:)
    Danke für den Tipp und ein wundervolles Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      diesen Krimi gibt es gerade für 3,99 Euro als ebook zu kaufen.
      Auch für dich ein lese- und erlebnisreiches Wochenende,
      Gruß und drück dich für den Gewinn, Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    ich habe bis jetzt nur "Tod am Deich" von der Autorin gelesen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      "Tod am Deich" ist der erste Teil der Reihe um Tammo und Fenna. Ich kann dir die anderen Bände echt empfehlen.

      LG und noch einen schönen entspannten Sonntagabend, Barbara

      Löschen